22.07.2019
Offene Stellen! Für Absolventen und Berufserfahrene aus den Bereichen Stadtplanung, Architektur & Innenarchitektur. bewerbung@raumwerk.net

Stadtbrücke
Stadtplanung, Nichtoffener, einphasiger interdisziplinärer Ideenwettbewerb

Wie verbindet man die durch Bahntrassen getrennte Alt- und Neustadt?

Der ICE Bahnhof Fulda gilt als Motor für die Entwicklung der Stadt und steht gleichsam für ein Umdenken im Mobilitätsverhalten. Um die gründerzeitliche Kernstadt mit nahegelegenen Einrichtungen für Kongresse und Messen zu verbinden, wurde der Entwurf eines neuen Querbahnsteiges entwickelt.

Als wichtiges städtebauliche Gelenk verbindet der Querbahnsteig zukünftig den Bahnhofsvorplatz West und Ost und fungiert in Form eines Brückenschlags als wichtigster Bestandteil der neuen Ost-West-Verbindung.

Die neue überirdische Verbindung ordnet sich unterhalb der vorhandenen Traufhöhe des Empfangsgebäudes ein und ermöglicht den barrierefreien Umstieg bei einfacher Orientierung von Reisenden unter Tageslicht. Die vorhandene unterirdische Passarelle wird als schnelle Radverbindung weiterhin genutzt. Am westlichen Bahnhofsvorplatz wird das ursprünglichen Platzniveau (vor der Tieferlegung) wiederhergestellt, so dass die Funktion des Bahnhofsgebäudes und der umgebenden Platzrandbebauung zurückgegeben werden. Die Menschen und Besucher der Stadt Fulda gewinnen einen wichtigen und lebenswerten Stadtraum zurück.