09.10.2020
Der Bezirk Bergedorf beschließt einstimmig die Umsetzung unserer Planung für das Stuhlrohrquartier in Hamburg.

Pinand Villa
Architektur, Rekonstruktion und Sanierung einer denkmalgeschützten Pinand Villa

​Die denkmalgeschützte Villa am Nikolaiweg 01 wurde im Zeitraum von 1925 bis 26 von Jan Hubert Pinand im Stil des Backsteinexpressionismus erbaut.

Sie befindet sich am Fuße der Künstlerkolonie Mathildenhöhe mit freiem Blick auf den Hochzeitsturm und genießt aufgrund der Aufnahme in die Vorschlagliste zum UNESCO Weltkulturerbe besonderen Status.

Das bestehende und seit dem 2. Weltkrieg stark überformte Gebäude wurde in wesentlichen Teilen rekonstruiert und generalsaniert. Hierbei wurde das Dach in seiner Originalform rekonstruiert, die Treppe an seine Ursprungsposition zurückversetzt und das aufwendige Sichtmauerwerk mit den besonders hervorstehenden, weißen Trapezfugen und den dreidimensional ausgearbeiteten Sichtbetonpfeilern saniert. Das Gebäudeinnere wurde im Originalstil des Expressionismus zeitgemäß wiederhergestellt. Eine Besonderheit bilden die Außenanlagen sowie die Einfassungsmauer mit gusseisernen Geländer- und Torelementen, die ebenfalls nach historischer Vorlage neu gebaut wurden.

Standort: Darmstadt
Fläche: 974qm BGF
Zeitraum: 2015–2018
Nutzung: Wohnbau
Baukosten: 5.000,000 EUR
Honorarzone: IV
Leistung: LPH 1–8
Bauherr: Privat