A661, FRANKFURT AM MAIN Städtebau, Rahmenplan

STANDORT: Frankfurt am Main
FLÄCHE: ca. 115 ha
ZEITRAUM:  04/2012–08/2012
NUTZUNG: Wohnen, Gewerbe
LEISTUNG: Rahmenplan
BAUHERR: Stadtplanungsamt Abt. Stadtplanung – Innere Stadt,
Kurt-Schumacher-Str. 10, 60311 Frankfurt am Main, Herr Peter Habermann
Tel. +49 69 212 36833

FRANKFURT WÄCHST URBAN
Wie in einem Puzzle wird die Fehlstelle entlang der BAB 661 gefüllt und ein neues Stadt-Bild erzeugt:
Die getrennten Siedlungsbereiche »Bornheim-New Atterberry«, »Seckbach-Festeburg«, »Seckbach-West« und »Bornheim-An den Röthen« werden erweitert und orientieren sich zur neuen Mitte – jeweils mit eigenständiger Identität. Der von Bebauung freizuhaltende Tunnelkorridor wird zum urbanen, zu beiden Seiten von verdichteten städtischen Bebauungsstrukturen gesäumten Freiraumband. Dieses schafft den »Brückenschlag« zwischen den beiden Stadtmagistralen »Seckbacher Landstraße« und »Friedberger Landstraße«, an dessen Schnittpunkten jeweils neue Stadtteilzentren mit öffentlichen Platzräumen entstehen.
 
FRANKFURT WÄCHST BEHUTSAM
Die Arrondierung bestehender Siedlungsbereiche erfordert eine besondere Rücksichtnahme auf Bestandsstrukturen. Die neuen Quartierserweiterungen leiten sich aus der vorhandenen Körnung und der städtebaulichen Ordnung der Bestandsstrukturen ab und fügen sich zu einem gemeinsamen Muster.